Lustige Spass Viren und Inifzierte Webseiten

So, es ist Sonntag und es regnet, was tut man da? Richtig, nichts! Beim Surfen durch die gängigen Newsseiten bin ich auf ein Tool gestoßen um extern Rapidshare nach Files zu durchsuchen. Da ich so ein Tool seit langem gesucht habe, um unnötigen Scriptverseuchten und Werbeüberflutete Seiten aus dem Weg zu gehen, dachte ich mir ich teste das mal aus.

Nur nebenbei erwähnt, für so ein Tool Geld zu verlangen, finde ich mehr als dreist…

Aber auf was ich hinaus will ist, man bemerkt ab und an gar nicht mehr welche Gefahr man seinem System aussetzt, sobald man es an das Internet klemmt. Gerade neulich hatte mein Freund das erlebnis, das er einen Trojaner auf seinem Laptop hatte, ohne wissentlich irgendwelche dubiosen Seiten angesurft zu haben.

Nun ja, vielleicht kann ich hier einen Anreiz einer Antwort liefern, aber erst seht selbst:

So, was ist hier passiert? Zum einen nicht viel, und es ist im Sinne auch eine Absolut normale Warnmeldung, aber…!

Wenn man davon ausgeht das sehr viele Internetnutzer, teilweise einen veralteten Virenschutz, einen Kostenlosen oder keinen Virenschutz einsetzen, wäre dies der Fall einer nicht bemerkten Infektion gewesen.

Das Interessante daran ist, das ich, wie eingangs erwähnt, ein Such Tool genutzt habe, welches auf meinem Rechner installiert ist. Was das Tool im Hintergrund tat war, nicht wie versprochen Rapidshare abzufragen sondern, es fragte sämtliche Webseiten in seinem Adressenkatalog ab, ebenso diese mit Scriptviren versuchte Webseite, und da es davon einen lokalen Index produziert um Anfragen schneller zu beantworten, wäre dieser kleine Virus wohl unbemekert auf mein, natürlich als Adminuser angemeldetes Windows gekommen.

Dies ist nur ein Beispiel wie wichtig Sicherheitssoftware für moderne Rechner die permanenten Internetzugang haben, geworden sind.

Und hier muss ich auch mal in Fremdwerbung sagen, dass der Virenscanner von G-Data in meinem 30 Tägigen Test mehr als Bestenoten eingefahren hat, und das unter Praxisbedingungen, nicht Bedingungen welche man in den weitverbreiteten „PC Fachzeitschriften“ (lol) findet.

Schreibe einen Kommentar